Einleitung

2020 gibt uns gleich zwei gute Gründe zum Feiern: Denn in diesem Jahr feiern wir 100 Jahre Helmut Knaus und 60 Jahre Marke KNAUS als innovativer Caravaning-Hersteller. Genügend Anlass, einmal zurückzublicken und zu schauen, wie alles begann, welche Entwicklungen besonders begeisterten und wo die Reise hingeht.

Wie alles begann

Wie alles begann

Es war einmal, ein Architekt namens Helmut Knaus. Geboren im goldenen Jahr 1920, musste er seine frühe Jugend den Kriegsjahren opfern. Wie sehr viele seiner Mitmenschen träumte auch er vom Frieden und nach Kriegsende von grenzenloser und zugleich komfortabler Reisefreiheit. Die Zeiten der Entbehrungen während der Kriegsjahre wichen einer optimistischen, weltoffenen Haltung. Die Wirtschaft florierte und mit ihr auch der Wohlstand und die Reiselust der Deutschen. Der perfekte Zeitpunkt für Helmut Knaus, um seinem Traum, im wahrsten Sinn des Wortes, Flügel zu verleihen. Aus einer selbstgezeichneten Skizze eines Schwalbenpaars sollte schon bald das Markenzeichen eines der erfolgreichsten Caravan-Hersteller werden.

Der erste Caravan aus der 1960 im unterfränkischen Marktbreit gegründeten Knaus KG geht als legendäres „Schwalbennest“ in die Geschichte des Caravaning ein. Noch heute hat der kleine, runde Wohnanhänger zahlreiche Fans. Und haben Sie gewusst, dass nicht nur die Ideen von Helmut Knaus in dem „Schwalbennest“ wohnen, sondern gewissermaßen auch die Bedeutung seines Namens? Dieser hat seinen Ursprung nämlich im oberdeutschen „knûs“, was etwas Kleines und Schönes beschreibt.

Im Aufschwung der 1960er

Im Aufschwung der 1960er

KNAUS steht seit jeher für höchste Qualität und eine hohe Produktvielfalt, die für jeden Urlaubstyp das passende Fahrzeug bereithält. Zu Beginn der 1960er Jahre kommen das legendäre „Schwalbennest“ und nur ein Jahr später 1962, der SÜDWIND auf den Markt. Seit nunmehr 58 Jahren überzeugt der SÜDWIND Generation um Generation mit seiner immer wieder zeitgemäßen Ausstattung und passgenauen Grundrissvarianten für Solo-Urlauber, junge Paare sowie große Familien.

Damit hat sich „das schönste und eleganteste Mitglied der KNAUS Familie“ (Katalogtext 1963) zu einer wahrhaften Caravan-Ikone entwickelt. Schließlich ist der SÜDWIND seit mittlerweile 58 Jahren ohne Unterbrechung ein Star in der Caravaning-Branche und damit die wohl „älteste“ Baureihe überhaupt. Dass die unterschiedlichen Kundenansprüche schon von Beginn an oberste Priorität bei der Entwicklung und Fertigung von KNAUS Fahrzeugen haben, zeigt sich unter anderem anhand der drei Ausführungsvarianten für Caravans in den 60er Jahren. Mit der sogenannten „Leerausführung“ erhalten Bastler einen „außen vollständig fertigen Wagen, straßenverkehrsfähig vom TÜV abgenommen, innen vollständig leer (…) zum Selbstausbau“ für gerade einmal 2.700 DM (Schwalbennest) bis 4.250 DM (SÜDWIND). In der Standardausstattung sind alle festen Einbauten bereits vorhanden und können nach und nach beliebig erweitert werden. Natürlich darf auch die Luxusausführung nicht fehlen „vollständig ausgestattet mit Qualitätspolstern, Markenpropangasherd, Linoleumbelag oder Textilteppich, usw.“

Ebenso wichtig wie die Erfüllung verschiedener Ansprüche war und ist nach wie vor ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis bei allen KNAUS Fahrzeugen. Helmut Knaus hat sehr großen Wert darauf gelegt, leichte, hochwertige Fahrzeuge zu einem möglichst günstigen Preis anzubieten, um den Traum vom „freien, losgelösten Urlaubsglück“ für jedermann bezahlbar zu machen und „unseren Kunden einen ehrlichen Gegenwert für ihr Geld zu bieten und ihnen mit unserem Erzeugnis Freude zu bereiten.“
(Katalogtext 1963)

Mitte der 60er Jahre ist die Produktpalette bereits auf insgesamt fünf Baureihen angewachsen. Neben dem Schwalbennest und dem SÜDWIND können sich KNAUS Kunden nun im MONSUN, PASSAT oder BRILLANT ihre Urlaubsträume erfüllen. 1966 folgt der KNAUS DIAMANT und 1968 der KNAUS RUBIN –beides Caravans der Spitzenklasse mit besonders hohem Raumangebot. Damit reagiert KNAUS auf die soziokulturellen Entwicklungen der ausgehenden 60er Jahre. Die Geburtenrate in Deutschland hat ihren Höhepunkt erlangt; heute spricht man auch von den „Babyboomer-Jahren“. Die deutsche Durchschnitts-Familie hat zu dieser Zeit zwei bis drei Kinder und ausreichend finanzielle Mittel sowie zur Verfügung stehende Freizeit für eine aufstrebende Urlaubskultur. Mit dem erhöhten Raumangebot für bis zu sechs Personen in den neuen Caravan-Baureihen hat KNAUS die passende Lösung für alle Urlaubstypen im Angebot.

Die wilden Siebziger

Die wilden Siebziger

Es ist das Jahrzehnt der Hippiebewegung, der langen Haare, Schlaghosen und Miniröcke. Wilde Blumenmuster, vorzugsweise in Orange- und Brauntönen zieren Tapeten und Polster, während im TV „Dalli Dalli“ läuft. Und so wie sich die Gesellschaft und der Geschmack ändern, entwickeln sich auch das Unternehmen und die Marke KNAUS weiter. Der Hauptsitz zieht vom unterfränkischen Marktbreit ins niederbayerische Jandelsbrunn und wächst durch die Übernahme der Unternehmen Eifelland (1973) und Wolfbart (1974) weiter an. Für seinen Mut und Pioniergeist erhält Helmut Knaus im Jahr 1973 das Bundesverdienstkreuz.

1977 bringt KNAUS mit dem KOMFORT, OPAL und RESIDENCE drei neue Caravan Baureihen auf den Markt. Alle Fahrzeuge sind mit „Möbeln im Stil unserer Zeit (…) in Kirsch- oder Palisanderdekor“ ausgestattet (Katalogtext 1977). Und natürlich dürfen auch hier die orange-braunen Blümchenpolster nicht fehlen.

Ecken & Kanten der 80er und 90er

Mit den 80er Jahren werden die KNAUS Fahrzeuge zunehmend kantiger gestaltet. 1987 wird der TRAVELLER als erstes KNAUS Reisemobil direkt zum „Reisemobil des Jahres“ der Promobil gewählt. 1996 folgt das erste vollintegrierte Reisemobil mit dem TRAVEL-LINER. Je weiter sich die Zeit der Jahrtausendwende nähert, umso bunter und exzentrischer wird das Interieur der Fahrzeuge. Im Caravan-Segment bestechen der COUNTRY, EUROSTAR und erstmals auch der SPORT mit ausgefallenen Polstern und immer mehr Ausstattungsdetails.

Frisch ins neue Jahrtausend

Frisch ins neue Jahrtausend

Zu Beginn der 2000er erschließt KNAUS eine weitere Produktkategorie: Neben Caravans und teilintegrierten wie vollintegrierten Reisemobilen kommt 2005 der erste Kastenwagen in echter KNAUS Qualität auf den Markt. Es ist der Beginn einer echten Erfolgsgeschichte. Um flexibel auf den Markt zu reagieren und die technischen Entwicklungen in diesem Segment optimal voranzutreiben, investiert KNAUS im Jahr 2015 in eine hochmoderne Produktionshalle im ungarischen Nagyoroszi. Zwei Jahre später zeigt sich einmal mehr, dass KNAUS als Impulsgeber der Branche fungiert: Als 2017 der KNAUS BOXDRIVE auf VW Crafter Basis auf den Markt kommt, werden aus Kastenwagen Caravaning Utility Vehicle (CUV). Mit dem BOXDRIVE ist eine revolutionäre Symbiose aus Fahr- und Wohnkomfort gelungen, die die weiteren Entwicklungen in diesem Segment maßgeblich bestimmen.

Gerade bei den CUV-Kunden wird ein Anstieg derer verzeichnet, die ihr Fahrzeug ganzjährig und unter anderen Bedingungen nutzen wollen. In den folgenden Jahren erhalten deshalb auch die bereits etablierten Baureihen BOXSTAR und BOXLIFE ein umfassendes Update auf die modernen CUV Standards. So wird der gesamte Fahrzeugaufbau und die Anordnung der Versorgungstechnik auf den Prüfstand gestellt, um die gestiegenen Kundenansprüche nicht nur zu erfüllen, sondern zu übertreffen. Ein Teil davon ist das neu konzipierte Wärmesystem, welches für eine optimale Wärmeverteilung im gesamten Fahrzeug sorgt und dank der speziellen Positionierung des Heizsystems zusätzlich die Fahrzeugstabilität erhöht. Um den Kunden maximale Variabilität zu bieten, entwickelt KNAUS das innovative Vario Heckkonzept, das seit 2019 den BOXLIFE zum Liebling von Individualurlaubern macht. Statt fest verbautem Heckbett ermöglicht hier ein manuell mehrstufig einstellbares Hubbett eine maximal flexible Nutzung des Heckbereichs zum Schlafen oder als Stauraum oder für beides gleichzeitig. Außerdem kann der Schlafraum durch ein zusätzliches Bett optional erweitert werden, das sich auch als Couch nutzen lässt.

Beflügelt von den Erfolgen der neu durchdachten Aufbauoptionen beim BOXDRIVE auf VW Crafter, präsentiert KNAUS 2018 sein erstes teilintegriertes Reisemobil auf MAN TGE Basis: Den VAN TI PLUS. Ausgestattet mit Euro 6d-Temp Motorisierung, Zwei-Kanal-Luftfederung und zahlreichen Fahrassistenzsystemen bietet er einen bislang ungekannten Fahrkomfort. Und weil Kundenwünsche bei KNAUS schon immer ganz groß geschrieben wurden, kann der VAN TI PLUS mit individuell wählbaren Antriebskonzepten (z.B. Allrad) zu einem einzigartigen Preis ausgestattet werden.

Natürlich geht es auch in den anderen Fahrzeugkategorien von KNAUS weiter steil bergauf. Mit dem SUN I meldet sich KNAUS 2015 eindrucksvoll im Liner-Segment zurück. 2019 wird der L!VE I mit zukunftsweisendem Design als Gesicht einer neuen Klasse präsentiert.

Um bei all den neuen Technologien und hochwertigen Materialien weiterhin ein attraktives Preisniveau für die Kunden zu erreichen, investiert KNAUS 2018 in eine neue Produktionshalle am Hauptstandort Jandelsbrunn. Sie ermöglicht dank modernster Fertigungsstraße eine noch effizientere Fahrzeugherstellung.

KNAUS steht für Innovation, aber ebenso für Traditionen. Der Ursprung des Erfolgsunternehmens, der Caravan-Bereich, ist deshalb nach wie vor ein essentieller Kernpunkt – auch beim Thema Technologie und Entwicklung. 2013 beginnt mit der Caravisio-Studie eine neue Zeitrechnung. Es wird an einem revolutionären Leichtbau-Caravan gearbeitet, der 2016 in Form des TRAVELINO 2.0 in Serie geht. Die Jahre der Entwicklung haben gezeigt: Leichtbau allein reicht nicht. Es ist die Symbiose aus revolutionärer Aufbautechnik und wegweisenden Materialien, die uns fortan leitet und den Beginn der MissionTec markiert. Die hier gewonnenen Erkenntnisse fließen in weitere Entwicklungen ein und so erscheint 2017 der brandneue DESEO mit modernster FibreFrame Technologie.

Mit der FibreFrame Technologie und noch vielen weiteren spannenden MissionTec-Innovationen hat KNAUS nicht nur die vergangenen 60 Jahre auf höchstem technischen Niveau abgeschlossen. Sie sind gleichzeitig auch der Grundstein für die nächsten Jahrzehnte voller Ideen rund um Ihren Urlaub. Denn genau das ist es, was Gründer Helmut Knaus immer wollte: Freiheit, die bewegt!

 

Summary
60 Jahre Marke KNAUS & 100 Jahre Helmut Knaus
Article Name
60 Jahre Marke KNAUS & 100 Jahre Helmut Knaus
Description
2020 gibt uns gleich zwei gute Gründe zum Feiern: Denn in diese Jahr feiern wir 100 Jahre Helmut Knaus und 60 Jahre Marke KNAUS als innovativer Caravaning-Hersteller. Die Geschichte von KNAUS zum Nachlesen!
Author
Publisher Name
KNAUS
Publisher Logo
Mehr Geschichten und News über KNAUS? Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und YouTube um immer mit aktuellen Highlights aus der Welt von KNAUS versorgt zu werden.